Religion

Wer hat DICH nach DEINER Meinung gefragt?

Arg! Ich hass' es! // Mir gefällt's. // Ja sicher, Dir.

Helmut Schoeck schrieb in Der Neid:

An dieser Stelle sollten wir uns überlegen, daß fast alle primitiven Religionen, aber auch verschiedene der entwickelten die Vorstellung eines neidischen übernatürlichen Wesens kennen; manchmal sogar auch von einem, das den Menschen auslachen kann. Es war sicher eine der wesentlichen, dabei unbeabsichtigten Leistungen des Christentums für die Neuerungsbereitschaft und -fähigkeit der Welt, zum erstenmal entschieden übernatürliche Wesen für den Menschen zu bieten, die ihn weder beneiden noch auslachen können. Der Gott des Christentums und die Heiligen können grundsätzlich nie vom gläubigen Menschen verdächtigt werden, sie würden sein Glück, seinen Erfolg mit Neid erwidern oder einen Fehlschlag seiner ehrlichen Bemühungen mit Hohn und Spott überhäufen.

Original: Who Cares What YOU Think

Schlagwort:

Langweilig

Warum ist unser Leben endlich? / Es wär' sonst langweilig. Alles bliebe beim Alten.

Original: Boring

Schlagwort:

Homo Sapiens

Weißt du, was uns Menschen gegenüber den Tieren auszeichnet? Unser Verstand. // Eines Tages wirst du sterben.

Original: Humans Can Think

Schlagwort:

Gläubiger Atheist

Gott hat mich als Atheisten erschaffen. Dafür Preise ich ihn und widme mein Leben so wie mir geheißen ganz dem Zweifeln!

Allen Lesern wünsche ich ein besinnliches Weihnachtsfest - und den Atheisten etwas Demut vor den Wundern dieser Welt.

Dass Liberalismus und christlicher Glaube Hand in Hand gehen, zeigt Robert Grözinger in seinem Buch Jesus der Kapitalist - Das christliche Herz der Marktwirtschaft (Rezension von Peter Altmiks).

Original: God’s Atheist

Schwarzmalerei

Ich beschwöre gern' Katastrophen! Wenn nämlich dann was schief läuft, behalt' ich wenigstens recht!

Nach jeder Extremwetterlage stehen die CO2-Sünder am Pranger - wohl zu Unrecht; die Ereignisse häufen sich noch nicht einmal. Warum betreibt die Kaste der Weltklimapriester weiterhin ihre Bastelstunden mit Kaffeesatzleserei, wenn die Sonne die Klimageschichte gut erklären kann? Das Treibhausgas CO2 löste in der Vergangenheit nicht die befürchteten Verstärkereffekte aus. Auch den Erwärmungsstopp der letzten Jahre hat der Weltklimarat nicht vorhergesagt.

Selbst wenn der menschliche CO2-Ausstoß doch gefährlich werden sollte, oder die Temperatur aus einem anderen Grund unerträglich ansteigt, gibt es einen Plan B: Geo-Engineering. Das Klima ließe sich notfalls schnell und billig abkühlen. Das einzig wirklich gefährliche Klima ist also das vorherrschende Meinungs- und Forschungsklima.

Original: Catastrophizing

Israelkritik

Du hast 'nen Märtyrerkomplex! Spiel' nicht dauernd den Märtyrer! Märtyrer! // Ich ertrag' alles nur nicht diese Ironie.

Das ist die Ultra-Kurzfassung von Henryk M. Broders Buch Vergesst Auschwitz. Wer selbst mit einem israelkritischen Text glänzen will, bekommt dazu wertvolle Tipps von der TAZ.

Original: Martyr of Martyrs

Apokalypse

Schau, was passiert! // Mir doch egal. // Kümmert dich gar nichts? // Ich will nicht in dein Drama hineingezogen werden.

Weltuntergangspropheten mussten früher ihre Jünger selbst mühsam anwerben und sich von ihnen aushalten lassen. Der Weltklimarat wird dagegen von Steuergeldern finanziert, und Klima-Angst wird nicht zuletzt über Staatsschulen und den pseudo-rechtlichen Rundfunk unters Volk gebracht. Je ausgeklügelter die Computer-Simulationen desto wissenschaftlicher scheinen die Ergebnisse. Hauptsache für die Politik ist, dass es stets fünf vor zwölf ist, damit sie ihre Macht ausweiten und sich als Retter inszenieren kann.

Original: Drama

Das richtig Große Hirn

Mit welchem Hirn denken Sie? // Kleinhirn, Großhirn, richtig großes Hirn

Wie naturwissenschaftliche Kausalität und menschliche Freiheit zusammenpassen, wird uns Menschen immer verborgen bleiben. Hans-Hermann Hoppe schreibt:

Kein Wissensfortschritt, wie dramatisch er sich auch immer ausnehmen möge, kann jemals daran etwas ändern, daß man sich selbst, sein Erkennen und Handeln, als ,unverursacht' auffassen muß. Man mag diese Vorstellung von ,Freiheit' für eine Illusion halten, und vom Standpunkt eines ,Wissenschaftlers' mit einem der menschlichen Intelligenz eindeutig überlegenen kognitiven Vermögen, vom Standpunkt Gottes etwa, mag eine derartige Charakterisierung auch durchaus zutreffend sein: er mag für jeden Wissenszustand, für jede Handlung, und für jeden Übergang von Zustand zu Zustand bzw. von Handlung zu Handlung Ursachen von konstanter Wirksamkeit angeben können - nur: wir sind nicht Gott, und wenn unsere ,Freiheit' auch von seinem Standpunkt eine Illusion sein sollte, für uns Menschen ist es jedenfalls eine (denk-) notwendige Illusion: Wir können unser Wissen und unser Wissen manifestierendes Handeln nicht aufgrund vorhergehender Zustände prognostizieren.

(Hervorhebungen nicht im Original)

Nachtrag: Hanko Uphoff erklärt in seinem Beitrag für NOVO die Welt als indeterministisch.

Original: Really Big Brain

Die Welt retten

Ich werd' die Welt retten! // Dazu muss jeder nur meinem Plan folgen.

Ludwig von Mises schrieb: „Jeder einzelne Freund verstärkter Regierungsbetätigung auf wirtschaftlichem Gebiete nimmt es als selbstverständlich an, daß die Machthaber gerade so vorgehen werden, wie er selbst es für richtig hält. In den Augen jedes Sozialisten ist nur derjenige Sozialismus wahrer und echter Sozialismus, der seinen eigenen Wünschen entspricht. Alles andere ist in seiner Auffassung nicht nur nicht Sozialismus, sondern das ärgste aller denkbaren Übel.“

Original: Saving the World

Propheten

Hör' auf, dich zu schlagen. // Du sollst nicht schlagen deines Nachbarn Kopf. // Liebe deines nächsten Schädel wie den Deinen.

Ob Nina Paley da wohl einen Propheten vergessen hat?

Original: Prophets

Schlagwort:

Subscribe to RSS - Religion