IP

Comics über geistige Monopolrechte (oder "geistiges Eigentum", "intellectual property")

Im Schweiß des Angesichts

Das war ein hartes Stück Arbeit! Tagelang war ich schwer beansprucht. Dafür schuldest du mir Geld!

Gegenstände werden nicht dadurch wertvoll, dass Arbeit in ihnen steckt (Arbeitswerttheorie), sondern dadurch dass jemand sie begehrt (Subjective Value).

Original: Sweat of the Brow

Schlagwort:

Tod des Autors

Hast du schon vom "Tod des Autors" gehört? / Herrje! Mein Beileid.

Schlagwort:

Genialität

Du hast mich kopiert! / Vielleicht haben wir nur das gleiche gegessen. / Was hat Essen mit meinen geistigen Häufchen zu tun?! Mein Scheiß ist gänzlich Ausdruck meiner Genialität!

Mimi verschreibt sich dem Kult der Originalität.

Original: Genius

Schlagwort:

Geistige Häuflein

*Schnaup!* Das sieht meinen eigenen Häuflein verdammt ähnlich! Du hast mein geistiges Häuflein gestohlen!

Schlagwort:

Ayn Rand

"Keinerlei Rechte können bestehen ohne das Recht, diese zu verwirklichen, zu denken, zu arbeiten und die Ergebnisse zu behalten, das heißt das Recht auf Exkrementum!" - Ayn Rand

Ayn Rand war die „Hohepriesterin des Kapitalismus“ und ist vor allem in den USA bekannt. Mit dem Eigentum hat die Menschheit - übrigens lange bevor sie sesshaft wurde - ein großartiges Konzept entdeckt, das Grundlage der freien Marktwirtschaft ist. Der Nutzen von Freiheitsbeschränkungen durch geistige Monopole, die irreführend "geistiges Eigentum" genannt werden, ist dagegen zweifelhaft.

Eigentum an physischen Gütern ist die Antwort auf die Knappheit dieser Güter. Man erwirbt dieses Eigentum nicht unmittelbar durch Arbeit oder einen schöpferischen Akt. Stephan Kinsella schreibt:

Betrachten wir das Schmieden von einem Schwert. Wenn ich der Besitzer von rohem Metall bin (weil ich es aus meinem eigenen Grundstück gefördert habe), dann gehört mir das Metall nachdem ich es in ein Schwert verwandelt habe. Ich muss mich nicht auf die Schöpfung berufen um Eigentümer am Schwert zu begründen, sondern nur auf mein Eigentum an den Produktionsgütern die zur Herstellung des Schwertes dienten. Schöpfung ist auch nicht notwendig um Eigentümer der Produktionsgüter zu sein, da ich sie einfach originär aneignen kann indem ich sie aus dem Boden fördere und dadurch zum ersten Eigentümer werde. Wenn ich andererseits ein Schwert aus dem Metall eines Anderen schmiede, gehört mir das resultierende Schwert nicht.

Original: Ayn Rand

Schlagwort:

Was du nicht sagst

Wie traurig. Jemand muss einen Weg finden, dass Leute wie du Geld verdienen!

Original: Duh

Schlagwort:

Gleichgewicht

Beim Urheberrecht geht's ums Gleichgewicht: Unser Bedürfnis nach freier Meinungsäußerung auszubalancieren ... / mit dem Bedürfnis der Anwälte nach ihrem Gehalt!

Die Übersetzung stammt von der Redaktion des Kaperbriefs.

Original: Balance

Schlagwort:

Schutzmacht der Künstler

Es sieht nur so aus wie Zensur. Aber in Wahrheit schützen wir Künstler! Wir zerstören Inhalte nur, um sie zu sichern.

Nina Paley hat bereits schlechte Erfahrungen mit der GEMA gemacht, weil sie ihren Film Sita Sings the Blues zeitweilig auf Youtube sperren ließ.

Original: Protecting Artists

Schlagwort:

Eigentumsrecht

Du bringst mich auf 'ne Idee! / Die Idee muss ich dir berechnen. Ich hab' nichts zu verschenken! / Dann vergess' ich sie besser wieder. / Ich bin kulant. Schwör mir nur, nie mehr dran zu denken!

Original: Proprietary

Schlagwort:

Ableiten

Aufmerksamkeit ist knapp, Information nicht. Was leitest du daraus ab? / Mit der Information macht man Kasse und Aufmerksamkeit ergibt sich von selbst?!

Schlagwort:

Seiten

Subscribe to RSS - IP