Geistiger Horizont

Man darf über den Rand hinausschau'n ... aber das Aussteigen lässt man besser sein. // Hier ist schließlich auch das Geld!

Das staatliche Zwangsgeld wird gestützt von Hofgelehrten, die der kollektiven Korruption erliegen.

Den einleuchtenden Grundsatz, dass Verträge gehalten werden müssen, setzt der Staat nicht um, wenn man einen Vertrag in einer anderen Währung - etwa Gold - abschließt. Es besteht ein Annahmezwang für Euros. Das ist in etwa so, als würde man einen Mercedes bestellen, und der Autohändler darf stattdessen einen BMW liefern, wenn der nach Meinung des Gerichts gleichwertig ist. Und wenn der Autohändler Mario Draghi heißt, bekommt man vielleicht sogar nur ein frisch gedrucktes Foto von einem BMW zugesprochen.

Solange es keine Hyperinflation gibt, wird man eher Dauerschuldverhältnisse wie Mieten und Arbeitslöhne gegen Inflation absichern wollen. Mit Wertsicherungsklauseln in den entsprechenden Verträgen könnte sich theoretisch jeder seinen persönlichen Rettungsschirm basteln, wenn der Staat nicht auch hier das Recht zu seinen Gunsten verbiegen würde.

Nachtrag: Die unbefugte Ausgabe und Verwendung von Geldzeichen ist eine Straftat. Willkommen in unserem Rechtsstaat!

Original: Inside the Box

Neuen Kommentar schreiben